Daveman

Ein Portrait von Daveman
Der “Reggae-Hiphopper” DAVEMAN ist ein Künstler der Grenzen verschmelzen lässt: Reggae-Pop und Hiphop, Afrika und Deutschland, Message und gute Laune.
Seine sonnigen Ohrwürmer wie “Summer Stereo” mit Johnny Strange von Culcha Candela (Juni 2012), It’s a Sunny Day (Februar 2010) und Colour Your World (Juni 2010) sind beispielhaft für DAVEMANs energiegeladenen sonnigen und poppigen Stil. Mit Summer Stereo ist der Rapper und Sänger wochenlang unter den Top 30 in den Deutschen DJ-Charts.
Live ist er international unterwegs u.a. auf renommierten Festivals wie „Chiemsee Reggae Summer Festival“, „Umsonst-und-Draußen“ und “Masala Weltbeat Festival”. August 2010 gewinnt er den radioeins Band-Contest und wird deutschlandweit im Radio gespielt. Er gewinnt Silber beim “Soklingt-Berlin” Band-Wettbewerb, kommt beim creole-Bandwettbewerb 2006, 2008, 2010 und 2013 in die Endrunde und macht beim internationalen Song Contest in Çesme, Türkei 2010 den fünften Platz. Wegen seiner vielseitigen Aktivitäten und Life-Qualität ist DAVEMAN bei den Medien sehr beliebt was zu Live Aufritten, unter anderem im ZDF-Morgenmagazin führte.
Die Afrika-Reise mit dem ehemaligen deutschen Bundesaußenminister nach Ghana, Togo und Burkina Faso (Februar 2008), sowie die Leitung des Goethe Institut Musikprojekts „German Reggae Meets Hausa Music“ in Kano, Nigeria (Dezember 2008) zeugen von DAVEMANs Motivation Brücken zwischen Kontinenten, Kulturen, Musikstilen und Religionen zu bauen.
l
Sein christlicher Glaube inspiriert ihn über Ungerechtigkeit, Missstände, Armut und Rassismus zu singen, ebenso über Tabu-Themen wie Kinder-Prostitution. Eben deshalb setzt sich der engagierte Künstler leidenschaftlich gerne für wohltätige und gemeinnützige Projekte ein.
Daveman, mit dem bürgerlichen Namen Davis Adedayo Eisape, wird 1983 in Ost-Berlin geboren und wächst in Deutschland und Lagos, Nigeria auf. Bereits 2001, im Alter von 17 Jahren veröffentlicht er in Lagos mit seiner Band „The Lag Boyz“ sein erstes Album „Imoshuns“. Mit der Berliner Hip Hop-Formation „Trikolo“ bringt DAVEMAN 2004 das gleichnamige Album sowie die Single „Bring You Down“ heraus – Er verleiht dem Hip Hop-Album mit seinem Highspeed-Ragga und seinen sonnigen Hooklines eine deutliche Reggae-Note.
2006 veröffentlicht er seine erste EP „Good Morning Dread“, eine facettenreiche, international orientierte Reggae Platte. Sein Album mit dem Titel „DAVEMAN“ veröffentlicht er am im Mai 2010.
Das poppige HipHop-Reggae Album spiegelt sein Leben zwischen europäischer und afrikanischer Kultur wider und obwohl sich in seinen Songs verschiedene musikalische Stile wiederfinden, hat seine Musik immer ihren „regganized way“ – wie DAVEMAN selber sagt.
2011 veröffentlichte Daveman mit “Feiert Jesus! Reggae” eine nie dagewesene Interpretation von christlichen Liedern. Nachdem dieses Album sehr großen Anklang fand, wurde im Frühjahr 2013 “Feiert Jesus Fresh Summer” veröffentlicht, in der erneut christliche Songs auf seine Art und Weise interpretiert wurden. Im Zuge der WM 2014 ist eine “Feiert Jesus Brasil” derzeit im Gespräch.
„Musik ist die Sprache des Himmels, weil sie unsere Seelen an das Paradies erinnert und darum unser tiefstes Inneres berühren kann, mehr als irgend etwas Anderes.“